POTENTIALe WORKSHOPS | Altes Hallenbad

Eine Werkstatt zum Reinschauen? Zum was Schönes kaufen? Ist toll, aber es geht noch besser: mit der Werkstatt zum selber tätig werden, unter Anleitung der Gestalterinnen und Gestalter höchstpersönlich. Mit Produkten zum mitnehmen, vorzeigen und sich freuen. Denn Gestaltung ist ein Prozess. Und welcher Konsument ist nicht auch gern mal Produzent?  

 

VORKENNTNISSE

Sind für alle Workshops nicht erforderlich

 

ANMELDUNG

Für alle Workshops erforderlich unter diesem Link.

Ausnahme: Blaufärben für Kind & Kegel

 

Teilnehmerzahlen begrenzt!


WORKSHOP 1 - SEILKORB

Von und mit Hartmann Seildesign

 

Geflechtet, gesteckt, genäht: Körbe sind vielerorts Tradition. Gemeinsam mit der vielfach ausgezeichneten Designerin Annette Hartmann entsteht ein eigenes Unikat aus Baumwollseil – direkt an der Nähmaschine vor Ort.

 

Wann: Sa, 10. Nov. 2018, 10-12 & 15-17 Uhr 

Teilnahmegebühr: 50 Euro inkl. Material

 

 

WORKSHOP 2 - SCHMUCK AUS BÜFFELHORN

Von und mit enough Büffelhornbrillen 

 

Sägen, Feilen, Schleifen und Polieren: Viel Arbeit steckt in einem Anhänger aus Büffelhorn. Aus einer wertvollen Büffelhornplatte können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr eigenes Schmuckstück herstellen.

 

Wann: Sa, 10. Nov. 2018, 10-12 Uhr 

Teilnahmegebühr: 55 Euro inkl. Material

Anmeldeschluss: 6. November

Mindestanzahl Teilnehmer: 3

 

 

WORKSHOP 3 - UPCYCLING

Von und mit Lisa.D & Kathy Clauß 

 

Das Hemd meines Freundes kann zu seiner Kochschürze werden. Wenn er das will. Oder auch zu meiner Lieblingsbluse. Weil ich das will. Finde ich noch ein Hemd vom Ex, so wird daraus ein Wäschebeutel. Ob er will oder nicht.

 

Wann: Sa, 10. Nov. 2018, 9-15 Uhr 

Teilnahmegebühr: 45 Euro, (Herren-)Hemden bitte mitbringen

 

 

WORKSHOP 4 - DIY LAMPENSCHIRM
Von und mit MYO - Make Your Own

 

Lampenschirme kann man falten. Ja, wirklich. IN diesem Workshop steht das ganze schöne Sortiment von MYO zur Verfügung. Plus extra ausgewähltes Bastelmaterial. Und dann darf man leuchten.

 

Wann: Sa, 10. Nov. 2018, 10 Uhr

Teilnahmegebühr: variiert nach Materialkosten

 

 

WORKSHOP 5 - STRICKEN AN DER STRICKMASCHINE

Von und mit Nina Führer

 

Stricknadelklappern kennt man. Aber das Klappern einer Strickmaschine? Im Workshop mit Nina Führer werden die Farben für eine eigene Wintermütze gewählt – die man nach der Endfertigung im Atelier zugeschickt bekommt.  

 

Wann: Sa, 10. Nov. 2018, 10-12 Uhr 

 

Teilnahmegebühr: 45 Euro inkl. Material 

WORKSHOP 6 - LINOLSCHNITT

Von und mit Sylvia  Moritz

 

Es braucht weder Vorkenntnisse noch Zeichenübung: mit der traditionellen Hockdrucktechnik kann jeder kleine Kunstwerke schaffen. Hier wird mit unterschiedlichen Werkzeugen, Materialien und Drucktechniken experimentiert. 

 

Wann: Während der Messezeiten, je 2-3 Stunden 

Teilnahmegebühr: 30 Euro inkl. Material

 

 

WORKSHOP 7 - KUPFERGEFÄß

Von und mit RUMMS

 

In diesem Kurs werden eine Schale oder ein Becher aus Kupfer gestaltet, hergestellt und wahlweise zum lebensmittelechten Gebrauch verzinnt. Je nach Gefäß dauert der Kurs ein bis zwei Tage (á 3 Stunden). 

 

Wann: Während der Messezeiten 

Teilnahmegebühr: 70 Euro inkl. Material / pro Tag

 

 

WORKSHOP 8 - PFLANZENFÄRBEN

Von und mit ANNA & JUAN

 

Umweltschonend und doch leuchtkräftig: Es gibt eine Alternative zur industriellen Färberei. In diesem Kurs werden Materialien besprochen, Textilien vorbereitet und Seidentücher in der Itajime-Falttechnik eingefärbt.

 

Wann: Sa, 10. November, 9–12 Uhr

 

Kosten: EUR 69,– exkl. Material

 

 

WORKSHOP 9 - BLAUFÄRBEN MIT KIND & KEGEL

Von und mit ANNA & JUAN

 

Offenes Atelier für Kinder und Jugendliche. Einfach vorbei schauen zum Blaufärben eines individuellen Baumwolltuchs mit Indigo in der Jahrtausende

alten japanischen Shibori-Technik.

Keine Anmeldung nötig!

 

Wann: Fr, 9. November, 14-18 Uhr

Kosten: Gratis Teilnahme mit dem Messe & Festival Pass! Material: EUR 5,–


POTENTIALe VORTRÄGE & FILM | Altes Hallenbad, Pool

Die Türen zu den POTENTIALe Vorträgen und Film sind offen für alle interessierten FestivalbesucherInnen. 

 

EINTRITT

Im Festivalpass inkludiert. 

DAS BILD IM RAUM. DER RAUM IM BILD.

 

Vorträge zu städtischem Raum, leerstehenden Räumen, Zwischennutzung und Sanierung 

 

 

FREITAG, 9. NOVEMBER 2018

 

Die Atmosphäre öffentlicher Räume – ein filmischer Einblick 18.30 Uhr

Im Rahmen des Stadt/Studio Feldkirch zur «Zukunft des öffentlichen Raumes» dokumentieren Master-Architekturstudierende der Universität Liechtenstein filmisch die Atmosphären öffentlicher Räume in Zürich, Konstanz, Hohenems und Feldkirch.

 

Parallel dazu Die Zukunft öffentlicher Räume: Einblick in den Arbeitsstand des Stadt/Studio Feldkirch

 

SAMSTAG, 10. NOVEMBER 2018

 

Usgnutzt-Intermezzo 14 – 16 Uhr 

Was im Leerstand möglich ist. Impulsvorträge zu erfolgreichen Zwischennutzungen. Im Anschluss darf im Pool gefischt und ins Gespräch eingetaucht werden. Von und mit: usgnutzt.at

 

Fotografievortrag 18 Uhr

Claus Morgenstern und Per Schorn präsentieren ihre bisher größte freie Fotostrecke – über Kleinstädte in den Südstaaten der USA. Von und mit: clausundper.com

 

WORÜBER SIND WIR UNS IM BILDE?

WOLLEN WIR WISSEN, WAS MAN GAR NICHT WISSEN WILL?

 

Vorträge zu nachhaltigem Modekonsum

 

 

SONNTAG, 11. NOVEMBER 2018

 

technisch modisch 11 & 15 Uhr 

Wieviel Wasser verbraucht eine Jeans in der Herstellung? Wie kaufe ich besser ein? Selfnation zeigt, wie Produktion und Verkauf durch Technologie beeinflusst werden können. Von und mit: selfnation.ch 

 

Das Gift in meiner Tasche 12 & 16 Uhr 

Wie viel Gift trage ich mit meiner Ledertasche durch die Welt? Und wer hat daran gelitten? Ein Vortrag für alle, die ihre Taschen bewusst wählen wollen. Von und mit: dabelju-design.de


POTENTIALe FÜHRUNGEN

Manche kennen sich in Feldkirch nicht aus. Andere viel zu gut. Manche wollen nichts verpassen, andere nur die Höhepunkte sehen. Für alle gibt es über das Wochenende Führungen – die Neues zeigen oder Altbekanntes neu entdecken lassen.

DONNERSTAG, 25. OKTOBER 2018

 

STADTSPAZIERGANG ZUR STADTENTWICKLUNG

 

Eine zukunftsfähige Stadtentwicklung ist kein Spaziergang. Auf diesem Spaziergang jedoch lässt sie sich suchen, finden und diskutieren. Rund um die ehemalige Spinnerei Feldkirch reflektieren wir über die Themen Wohnen, Leerstand und Nachnutzung. Geführt wird der Spaziergang von der Feldkircher Stadtentwicklungsgruppe.

 

Wann: Do, 25. Oktober, ab 16 Uhr

Ablauf: Treffpunkt um 16 Uhr vor der Spinnerei im Hämmerle Areal in Gisingen. Rückfahrt mit dem Bus um 17 Uhr, Ankunft 17.15 Uhr.

 

Anschließend Ausklang beim Festival Kick-Off am Raiffeisenplatz.

 

HIER ANMELDEN