MESSE- & FESTIVALZENTRALE

Ein Ort, an dem schon viele saßen. Auf den Stufen vor dem Pförtnerhaus. Dort ist ein Eingang und doch kein Eingang. Dort ist kein Vorplatz – und nun endlich doch ein Vorplatz. Dort ist ein Ort, an dem so mancher gern verweilt. 

 

Und jetzt gibt´s dort Aufstrich. Klingt nach belegtem Brot? Ist es nicht. Es ist die Verbindung von Architektur und Improvisation: Der 12 Meter lange ARTCOR Container verlässt das Schweizer Kulturquartier Lattich und wird zum Teil

der Zentrale – dank Feldkirchs jüngster Architektur-Combo. Genannt Aufstrich. 

 

Die Festivalzentrale ist Vorplatz und Vorgeschmack. Erste Anlaufstelle. Raum für Information, Begegnung

und Interaktion. Hier kann man seine Tickets kaufen und alle seine Fragen stellen. Oder einfach Pause machen.

 

Die Festivalzentrale beim Pförtnerhaus ist Kassa, Info und Aufenthaltsort in einem.


ÖFFNUNGSZEITEN

Fr, 9. November, 14–22 Uhr

Sa, 10. November, 10–20 Uhr

So, 11. November, 10–18 Uhr

 

LOCATION

Vorplatz Pförtnerhaus, Reichenfeld-Areal

AUFSTRICH

Aufstrich versteht sich als Architekturkollektiv, das sich in Nischen ansiedelt und diese räumlich verfeinert. Dabei werden Menschen zum architektonischen Ornament, die starre Architektur zum wandelbaren Organ – und die POTENTIALe zum guten Freund, der uns einlädt.