· 

Kick-Off. Der erste feine Vorgeschmack.

Was, das POTENTIALe Festival mit Messe beginnt schon? Nein, noch nicht. Mal davon abgesehen, dass die POTENTIALe neuerdings das ganze Jahr über Impulse setzt und Projekte unterstützt. Festivalstart ist, wie gewohnt, im November. Wir erleben jedoch, wie unsere Vorfreude täglich steigt – und die wollen wir teilen, mit einem ersten, feinen Vorgeschmack. 

Am 25. Oktober findet deshalb unser Kick-Off statt, gemeinsam mit dem Finale des Symposiums natur vielfalt bauen. Im Rahmen dessen laden wir zum fröhlichen Atelier-Hopping mit Andrea Gassner, den Architekten marte.marte und Zeughaus ein. Natürlich darf auch gemütlich geschlendert statt fröhlich gehoppt werden. Es darf gegessen und getrunken werden und wer will, darf an diesem Abend sogar bis in den hintersten Winkel des Stadtstollens kriechen. Oder durch den Lichttunnel von marte.marte, der weniger ein Tunnel als vielmehr der direkte Durchbruch in den Himmel ist. 

 

TEE UND MEHR AM RAIFFEISENPLATZ

 

Wo wir unsere Gäste erwarten? Rund um das illustre Teehaus am Raiffeisenplatz – schließlich braucht jede weiterreichende Erkundung einen zentralen Treffpunkt. Hier kann man starten, Pause machen oder weitere Freunde und Bekannte abholen. Von hier aus sind auch die drei Ateliers gut erreichbar, zu finden übrigens auch ohne Stadtplan, Navi oder App. Ausschau halten nach den blau leuchtenden P´s !

 

NATUR RAUM GESTALTUNG

 

Drei große Begriffe, die ebenso große Werke durchziehen. Andrea Gassner, das Team von Zeughaus und die Architekten marte.marte haben sich mit dem Raum auseinandergesetzt, der sie umgibt – und lassen uns an ihrer Arbeit teilhaben. So können wir einerseits bereits umgesetzt Projekte, Diashows und Bücher in ihren Studios und Ateliers betrachten, andererseits aber auch unseren eigenen Prozess der Raumwahrnehmung starten. Wie beeinflusst uns der tägliche Verkehr in der Neustadt? Nehmen wir ihn überhaupt wahr – und wenn ja, nehmen wir ihn als gegeben? Wie wirken natürliche Materialien und Baustoffe auf uns? Fühlen wir uns anders, wenn sich etwas anders anfühlt? Und wie verändert sich unser Blick auf das Gesamte, wenn wir ein Detail sehen, das sich uns bisher noch nie eröffnet hat? 

Wir freuen uns auf einen Abend voll gelebter Fragen und überraschender Antworten.

 

 

Donnerstag, 25. Okt. 2018

17.00 Uhr Teehaus Raiffeisenplatz 

18.00-20.00 Uhr Atelier-Hopping bei Atelier Andrea Gassner, marte.marte und Zeughaus Design 

18.00-22.00 Uhr Stadtstollen

 

 

 

Text: Lena Hopp
Fotos: Atelier Andrea Gassner, marte.marte Architekten, Zeughaus Design